Blog-Umbau

Der Blog wird gerade umgebaut und geteilt in 2 Sites: Reisetagebuch und Garten.
Also nicht wundern, wenn gerade etwas nicht richtig funktioniert…

back in grey

Es gibt nichts Schöneres,  als morgens um 7h bei -6C° in Sandalen durch Berliner Schneematsch zu waten!
Naja, die Rückreise verlief glatt, wir wären allerdings lieber woanders!

Dam nam

Dam nam ist das thailändische Wort für tauchen und es bedeutet wörtlich übersetzt Schwarzes Wasser. Heute war wieder ein wundervoller Tauchtag draußen am Sailrock. Zwar haben wir den Walhai diesmal nicht gesehen, obwohl er ganz in unserer Nähe unterwegs war. Dafür waren dies zwei wunderbare Tauchgänge für David und mich zusammen. Es war für uns beide überhaupt erst das zweite Mal, dass wir zusammen tauchen konnten. Diesmal haben uns das Claudia und Christian ermöglicht, die unsere lieben Kinderlein gehütet haben, während wir bei relativ starkem Seegang mit dem Tauchboot raus nach Sail Rock gefahren sind. Glücklicherweise haben wir gleich Pillen gegen Seekrankheit eingeworfen – die Fahrt war wirklich nicht ohne – und trotz Tablette war mir nicht wohl zu Mute. Das wurde zum Glück immer schlagartig besser, sobald ich von Bord ins Wasser gesprungen bin. Wir hatte zwar etwas schlechtere Sicht und die meisten Fische haben sich wohl heute  vor uns versteckt, aber dennoch war es ein großartiges Erlebnis mit meinem liebsten Buddy zusammen zu tauchen. Und ich muss sagen, David ist wirklich ein sehr eleganter Taucher. Es war schön ihn unter Wasser zu sehen. Ein paar hundert Tauchgänge später werde ich mich wohl auch so anmutig bewegen wie er und nicht mehr die armen Fische mit meinen Flossen ohrfeigen.
Auf der Rückfahrt waren die Wellen so hoch, dass wir zum größeren Pier nach Thong Sala fahren mussten, um überhaupt anlegen können. So konnten wir noch eine kleine Gratis-Sightseeingtour um die halbe Insel genießen. Wir haben auf dem oberen Deck gesessen. David ist bald mit dem Kopf auf meinem Schoß eingeschlafen und ich habe mich einfach nur müde und sehr glücklich gefühlt. Was für ein schöner Tag, ein kleiner Urlaub im Urlaub. Danke für diese schöne Geburtstagsgeschenk, liebe Familie Dirks. Und danke, liebster David, für diesen schönen Tag mit dir!

Die Dame im Wasser

Galerie

Diese Galerie enthält 6 Fotos.

Heute habe ich etwas wunderbares im Meer erlebt. Bei klarer Sicht von vielleicht zwanzig Metern haben wir draußen an Sail Rock einen Walhai getroffen, genauer gesagt ein kleines Walhaimädchen von etwa sechs Metern Länge. Ein ausgewachsener Walhai kann bis zu … Weiterlesen

#bangkokshutdown

Seit fünf Tagen läuft der #bangkokshutdown, wir halten uns aus dem fernen Ko Phangan auf dem Laufenden, außerhalb von Bangkok gibt’s keine Proteste.
image

Bislang scheint es sich eher um eine große Party zu handeln, auf der sich die Opposition an ihrer Stärke freut. Militär und Polizei sind sehr zurückhaltend (ist ja auch nicht Hamburg). Wie sich die Situation weiter entwickelt,  vermag niemand vorherzusehen. Es kann sich in alle Richtungen entwickeln, nur einen Kompromiss der beiden korrupten, verfeindeten Clans Thaksin und Suthep kann sich niemand vorstellen.

Wir haben uns noch nicht endgültig entschieden, es sieht aber sehr danach aus,  daß wir den risikoarmen Plan verfolgen und gar nicht nach Bangkok reisen, sondern einen Inlandsflug buchen und dann direkt in den Flieger Richtung Berlin steigen,  ohne den Flughafen zu verlassen.
Wenn die Opposition den Flugverkehr zum Erliegen bringt,  müssen wir halt den Urlaub etwas verlängern 😉