Tschüss Meer!

Vier Tage in Khanom sind rum – wir haben jeden Tag die niederländischen Obandos getroffen, in ihrem schicken Pool geplantscht und im Meer gebadet. Gestern sind wir alle zu einer Kokosnussplantage gefahren und haben den Arbeitsaffen dabei zugesehen, wie sie die Palmen hoch flitzen und die reifen Nüsse runterschmeißen.

Khanom hat einen Oststrand, man kann schöne Sonnenaufgänge bewundern, hat allerdings erst am Spätnachmittag Schatten am Strand – und in der Sonne ist es kaum auszuhalten. Am Abend ist es dafür sehr schön am Strand, wir alle vier haben den leeren, riesigen Sandstrand mit badewannenwarmem Meer genossen. Morgens schwimmen wohl oft Delfine vorbei, wir haben sie gestern früh gesehen – die seltene pinken Delfine, die hier überall kitschig beworben werden, waren leider nicht dabei.
Heute morgen sind wir zur etwa 25km entfernten Höhle Kao Wang Thong gefahren. Das war toll! Die Höhle ist riesig, mit vielen Kavernen und engen Durchgängen, großen Fledermäusen, unzähligen Stalaktiten und -miten und – wir waren mit unserem Fahrer ganz alleine in der Höhle!
Jetzt packen wir, während die Kinder Mittagschlaf machen und besuchen gleich noch Tiina, Christian und Nooa. Um 19h fahren wir mit dem Taxi nach Surat Thani (etwa 130km) und steigen dort dann um kurz nach 21h in den Nachtzug, der uns morgen um 8.30h in Bangkok ausspuckt. Marlene ist schon ganz aufgeregt und freut sich sehr auf die Nachtzugfahrt.

2 Gedanken zu „Tschüss Meer!

  1. Gute Reise! Es war echt toll mit Euch ein paar Tage zu verbringen, wir haben es sehr genossen und sind ein bißchen traurig dass es schon vorbei ist. Bis bald hoffentlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.