Transport im Thai-Stil

Auf der Fähre nach Don Sak haben wir eine Nürnberger Familie kennengelernt, die ebenfalls ihre Elternzeit mit ihrer 1-jährigen Gella in Thailand verbringen. Sie haben sich einen Motorroller gekauft und eine in Thailand üblichen Beiwagen bauen lassen (Saleng) in etwas besserer Qualität.
Da wir in Don Sak keinen Bus und kein Song Theaw sahen, entschieden wir uns, alle zusammen auf diesem Gefährt zu fahren. Wir verstauten also mehr als 100kg Gepäck, vier Erwachsene und drei Kinder und fuhren nach einem kurzen Bremstest los. Die gut 30km haben wir schnell zurückgelegt und hatten viel Spaß dabei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.